Ausbildungsforschung

Ausbildungsforschung

Welchen Einfluss hat das Praktische Jahr im Medizinstudium auf die selbstempfundene Sicherheit in ärztlichen Schlüsselkompetenzen?

In einer gemeinsamen Studie der Universitäten Bochum, Essen, Hannover, München und Witten möchten wir dies untersuchen.

Es geht hier um das eigene Gefühl ärztlich kompetent zu sein, das zwar nicht besagt, wie kompetent man tatsächlich schon ist, was aber doch sehr wichtig ist, um mit einem guten Gefühl in den Beruf starten zu können.

Zudem geht es um die Fähigkeit sich selbst realistisch einzuschätzen, was man meist erst kann, wenn man sich „ausprobieren“ konnte – ein wichtiger Zweck des PJ.

Die  Erstbefragung wurde im Januar 2015 abgeschlossen und von ca. 170 Studierenden (20% der Befragten) beantwortet. Die Studierenden können eine Auswertung dieser Befragung als Feedback anfordern.

Die Zweitbefragung ist für das PJ-Ende im November 2015 geplant.

Weitere Infos bei Susanne Ruff-Dietrich,

Email:susanne.ruff-dietrich@rub.de

Die Studie wird unterstützt durch:
 

Elsevier Wordmark
 

http://www.doccheck.com/upload/cmedata/4/springermedizin.jpg